BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

60 Jahre Tanzsportclub Rot-Gold-Casino Nürnberg e.V.

20. 07. 2021

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des TSC Rot-Gold-Casino,
In unserer zweiten Epsiode zum 60jährigen Clubjubiläum blicken wir heute auf die Gründung des Vereins und die ersten Jahre seines Bestehens zurück.
8. Juni 1961, ein Donnerstag: Der Tanz- und Gesellschaftsclub Rot-Gold Casino Nürnberg wird von fünf Paaren gegründet. Zu dieser Zeit ist der erste Nachkriegs-Bundeskanzler Konrad Adenauer noch immer im Amt. Es ist das Jahr, in dem Edith Piaf stirbt, John F. Kennedy ermordet wird, Paul VI. Johannes XXIII. als Papst nachfolgt und das Farbfernsehverfahren PAL patentiert wird – ausgestrahlt wird ausschließlich in Schwarz-Weiß. Freddy Quinn trällert seinen Hit „Junge, komm bald wieder“ und der FCN wird zum 8. Mal Deutscher Fußballmeister…

Das Rot-Gold-Casino verfolgt von Anfang an das Ziel der Förderung des Amateurtanzsports. Beim Beitritt in den DTV 1962 zählte man 30 Mitglieder, ein Jahr später, bei der Eintragung in das Vereinsregister bereits 70. Schnell etablierte sich das Rot-Gold Casino (noch immer ohne Bindestrich) in der bayerischen Tanzszene und im Landestanzsportverband. Erfolge ließen nicht lange auf sich warten, Paare der Sonderklasse waren z.B. die Ehepaare Leitmeyer, Lowig und Pfau. Bei bereits 100 Mitgliedern gab es 1969 zwölf Turnierpaare.

Man achtete anfangs sehr genau darauf, wer Mitglied wurde: Für die Aufnahme in den Verein musste man einen Bürgen beibringen. Das hat unserem Verein damals den einerseits respektvollen, andererseits wenig schmeichelhaften Ruf eines „Doktorlesclubs“ eingebracht. Auch gab es so mancherlei Befindlichkeiten: In einem erhalten gebliebenen Schriftwechsel aus den 60er Jahren wird aufgrund einer verbalen Entgleisung beim gemeinsamen Schoppen (nicht: Shoppen!) nach dem Training die Rückkehr vom vertrauten „Du“ zum formellen „Sie“ gefordert. Gut, dass diese Zeiten vorbei sind! Seit 1971 ist der Verein als gemeinnützig anerkannt – nicht ohne, dass zuvor der Begriff „Gesellschaftsclub“ aus der Satzung gestrichen werden musste.

Sein erstes Zuhause fand der Club in der Tanzschule Krebs – Paul Krebs war der erste Trainer der Vereinspaare und blieb bis in die 1990er Jahre Mittelpunkt der Tanzkreise. 1967 siedelte der Verein über in das Heim des Ruderclubs Nürnberg, um nach einem kurzen Gastspiel im Genossenschafts-Saalbau einmal wöchentlich das Gemeinschaftshaus Langwasser anmieten zu können.
Wie die Entwicklung weiterging, werden wir in den nächsten Monaten aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten! Wir wünschen viel Spaß beim Eintauchen in die Geschichte.
 
Der Vorstand des Rot-Gold-Casino

 

Bild zur Meldung: 60 Jahre Tanzsportclub Rot-Gold-Casino Nürnberg e.V.

Kontakt

Home TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg e.V.
  Venusweg 7
  90763 Fürth
Mail

 

 


           

Sponsor Arag

Sponsor SBB

 

 

 

Sponsor Team Nürnberg